Bunt wie Ostereier – doch welche Yogamatte wähle ich bloss?

Sie sind bunt und es gibt sie in verschiedenen Materialien und Beschichtungen. Es stellt sich nun die Frage, welche Matte ist die Richtige für dich!

Um die passende Matte zu finden, würde ich mir folgende Fragen stellen:

1) Brauch ich die auch Zuhause oder leg ich diese nur im Yogaunterricht auf die Matte des Yogastudios?

2) Habe ich Tendenz zum Schwitzen?

3) Mach ich eine Matte, wo man festen Halt hat oder eher eine, wo man darauf „rutschen“ kannst.

Also wenn nur eine Matte suchst, die du auf die Matte des Yogastudios drauf legen möchtest, dann empfehle ich dir die EKO Superlite 1.5mm von Manduka. Ich nutze diese mehrfach pro Woche und bin sehr zufrieden damit. Da ich schnell ins Schwitzen komme, finde ich es angenehmer und hygienischer eine eigene Matte zu haben. Mit der dünnen und leichten Matte hast du wenig Gewicht zu tragen und du kannst sie auch falten und bequem in eine Tasche oder einen Reisekoffer packen. Die Matte ist aus Naturkautschuk. Die „Orange Peel“ Oberflächenstruktur ist natürlich griffig und die geschlossenen Zellen halten Feuchtigkeit (Schweiss) ab, damit sich keine Bakterien bilden und für die längere Haltbarkeit der Matte.

Alternativ zur leichten Matte kannst du natürlich auch eine dickere nehmen, wenn du die auch zu Hause brauchst oder keine weitere Matte auf eine Yogastudiomatte drauf legen magst. Eine dicke von 5mm ist ideal. 

Wer die Wahl hat, hat die Qual…Und so ist meine Wahl auf die Yogamatte Jade Professional 5mm gefallen. Die Matte ist 100% PVC- und Schadstoffrei und wiegt 2 kg. Auch hier gibt es die Matten wieder in verschiedenen Farben. Die Matte ist ebenfalls sehr rutschfest und ideal für schweisstreibende Yogastunden.

 Das schöne an der Matte ist, dass sie angenehm dämpft – was meine Knie danken 😉

Letztens durfte ich die Yogamatte Liforme testen. Das besondere an dieser Matte ist, dass Orientierungspunkte auf der Matte eingezeichnet sind, ein sogenanntes AlignForMe-System. Der Erfinder dieser Matte ist bei seiner Ashtanga-Klasse auf die Idee gekommen, da dort die Präzision und richtige Position eine zentrale Rolle spielt. Die Matte ist ebenfalls aus Naturkautschuk und ist 100% frei von PVC und Schadstoffen. Mich persönlich haben die Striche und Linien anfangs verwirrt, denn während der ganzen Yogapraxis habe ich mich nur darauf konzentriert. Ich denke, man muss die Matte länger testen und sich daran gewöhnen. Persönlich würde ich diese nun als den Rolls Royce der Yogamatten bezeichnen.

Egal für welche Art von Yogamatte du dich entscheidest, sie muss zu dir passen! Meine erste Yogamatte war von Tchibo. Ich habe sie heute noch, obwohl ich kein Yoga mehr auf ihr mache, da sie mir zu wenig dämpft und eher rutschig ist. Doch wenn ich sie anschaue, denke ich an meine ersten Yogaübungen und dies zaubert mir noch heute ein Lächeln ins Gesicht und als Unterlagsmatte für meine EKO Superlite von Manduka tut sie es allemal.

Dass du lange Freude an deiner Matte hast, empfehle ich dir einen Yoga-Matten-Reinigungsspray. Die biologische Reinigungslösung mit ätherischen Ölen wurden speziell entwickelt, damit deine Yogamatte sauber, desinfiziert und gut riechend bleibt. Auch hier gibt es wieder verschiedene Sprays. Solche für Matten aus Naturkautschuk und solche, welche aus ökozertifiziertem PvC. Wenn du dir keinen Spray kaufen magst, kannst du auch Apfelessig mit Wasser mischen (Verhältnis 1:1) und damit die Matte reinigen. Die nasse Matte solltest du dann trocknen lassen und erst danach zusammen rollen.

Ich wünsche dir schon jetzt viel Spass beim Matte aussuchen und viele schöne Yogastunden darauf! Namasté!

You may also like

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen